FANDOM


Super Luigi ist ein Buch, dass Luigi in Paper Mario 2 geschrieben hat. Das war laut Luigi wochenlang in der Bestsellerliste. Hier ist der Inhalt des Buches:

Inhalt Bearbeiten

Super Luigi: Vorwort Bearbeiten

Hast du dich einmal gefragt, ob alles, was du tust, sinnlos ist? Führten deine Taten bisher zu keinem Ergebnis? In diesem Buch rettet ein junger Mann eine Prinzessin. Erinnere dich daran, wenn du den Mut verlierst.

Super Luigi Band 1 Bearbeiten

Das Abenteuer beginnt

Eines Tages…

..erreichte Luigi ein Brief, als er einen friedlichen Tag verbringen wollte. “Luigi, hilf uns! Unsere Prinzessin ist von einem Monster entführt worden. Dem Gumba-König! Nur du kannst sie retten!“ Der Hilferuf kam aus dem Biskuit-Königreich, vom Minister selbst: Toastworth, so hieß er. Und er hatte von Luigi gehört. Luigi legte sein Buch zur Seite. Dann machte er ich sofort an die Reisevorbereitung. Sein Bruder war gerade auf Reisen. Also hinterher ließ Luigi eine Nachricht, weil Mario (so hieß der Bruder) sich sonst gesorgt hätte. „Eierbomben machst du aus Bubu-Eiern und Feuerblumen.“ So schrieb Luigi, dann verließ er das haus. Als Luigi im Biskuit-Königreich ankam, herrschte tiefe Trauer über das Verschwinden der süßen Prinzessin Eclaire. Dann traf Luigi den Kanzler selbst... Und der gab ihm das erste von sieben Teilen des Wunderkompasses. „Der Wunderkompass ist einer der Schätze unseres Landes. Finde alle sieben Teile, und sie führen dich zur Prinzessin...“

-Fortsetzung folgt.-

Super Luigi Band 2 Bearbeiten

Die Freunde

"Heiß hier..." Luigi hatte den Feuerberg erreicht... Das Ziel. was ihm der Wunderkompass gezeigt hatte. "Ganz in der Nähe ist der geheime Tempel!" Luigis Führer ist Gloom, der Blooper. Ihn hat er auf dem Weg hierher kennen gelernt. Von Luigis Auftrag begeistert, hat er sich dem Helden angeschlossen. Mit vereinten Kräften haben es die beiden bis hier geschafft. Hier befindet sich ein teil des Wunderkompasses. Und dieses teil weist den Weg nach Ofendorf. Aber in Ofendorf wirken alle so deprimiert... Und dann richtete der Bürgermeister: Ein riesiger Monster bedrohte die Dörfler und verlangte ein Opfer. Luigi konnte nicht zulassen, dass ein Kind des Dorfes geopfert wird. Und Luigi fand hier noch einen Mitstreiter: Kra-Wumm, ein Bom-omb, der so wie er Abenteuer erleben wollte. So machten sie sich auf zum Versteck des schrecklichen Monsters. Dieses aber hatte zwei Köpfe, einer schrecklicher als der andere. Luigi wich den Angriffen der beiden Köpfe aus, als das Monster auf ihn losging... Und beim nächsten Angriff des Biestes... ...besiegte Luigi das Monster mit Cleverness: Er wich aus und das Monster fraß sich selbst auf! Und er gewann ein Kompassteil. Die Dörfler baten Luigi an, im Dorf zu bleiben... Aber auf ihn warteten schon die nächsten Abenteuer.

-Fortsetzung folgt-

Super Luigi Band 3 Bearbeiten

Die Stimme der Prinzessin

Das nächste Abenteuer erlebte Luigi auf der Isla Vanilla. Hier gewann er ein Kompassteil als ersten Preis im Rennen. Luigi fuhr das harte Rennen so gut, dass die Bewohner der Isla Vanilla ihm vollen Respekt zujubelten. Schraub, der Käfer, der Luigis Maschine gebaut hatte, war so begeistert, dass er sich direkt dem Team anschloss. In Sängerstadt trat Luigi dann im Theater auf. Die Susel Dusel Susella gab ihm eine schwierige Rolle. Luigi spielte eine tragende Rolle als der Erdgeist. Er meisterte die schwere Rolle mit Bravour. Susella hatte sein Talent direkt erkannt! Und so schloss sie sich den Abenteurern an. Luigi aber gewann ein Kompassteil für seine Aufführung. Während seines Abenteuers bemerkte Luigi, dass er sich immer mehr zu der Prinzessin hingezogen fühlte... Wann immer er ein neues Kompassteil fand, hörte er ihre Stimme wie ein flüstern im Wind... Diese Stimme flehte zu den Sternen... Und die Liebe zu der Ungesehen ließ die Spannung in Luigi wachsen. Luigi verzehrte sich nach der Prinzessin. Ihre Stimme erhitzte seine Leidenschaft... Und Luigi wusste nicht, wie er damit leben sollte. Der Kompass führte ihn zu der Ruine des Kometenplastes. Und es waren nur noch 2 Teile zu finden...

-Fortsetzung folgt-

Super Luigi Band 4 Bearbeiten

Ein Hauch von Wahrheit

Luigi wanderte durch den Sagenwald und erreichte die Ruine. Alles war still, es schien als sei hier die Zeit stehen geblieben. In einem weißen Raum schlief ein Jüngling. Als Luigi ihn ansprach, öffnete der Jüngling die Augen... "Mein Name ist Windros. Ich habe hier auf dich gewartet... Tausend Jahre!" Der Jüngling erzählte Luigi von einer unbekannten Welt. Der Wunderkompass wurde im Altertum gebaut, um die Zukunft vorauszusagen... Die Mistralier sahen in die Zukunft und regierten die Welt. Aber ein Fluch zerstörte Mistralien... Die Überlebenden zerstörten den Kompass und verbargen die Teile an geheimen Orten. Windros war einer der Alten. Er hatte hier gewartet. Um seine Aufgabe einem Menschen reinen Herzens zu übertragen. Dann sagte er zu Luigi, der ihn geweckt hatte: " Der Fluch ist fürchterlich... Aber ohne den Kompass findest du die Prinzessin nicht." Luigi presste das Kompassteil an seine Brust... Windros aber hatte seine Mission erfüllt. Er entschwand. Dabei wirkte er sehr glücklich. Und plötzlich war Luigi von Wald umgeben: Windros und der Palast waren verschwunden. Das neu gewonnene Kompassteil zeigte Luigi den Weg zu seinem letzten Ziel: Zum Zornesturm, hoch im Norden. Eclaires Stimme rief weiter nach einem starken Retter... Und Luigis Herz war erfüllt von Sehnen nach der Prinzessin.

-Fortsetzung folgt-

Super Luigi Band 5 Bearbeiten

Das Ende einer langen Reise

Luigi erreichte dne Zornesturm. Hier steckte der Gumba-König. Hier sollte der Kampf statt finden! Dann standen Luigi und seine Freunde dem Gumba-König gegenüber... Und hörten eine Stimme, die rief: "Halt!" Es war die Prinzessin! Und sie klärte Luigi auf: Toastworth hatte den Geliebten der Prinzessin in einen Gumba verwandelt! Und jetzt erschien der Schurke: "Los! Gib mir den Wunderkompass! Auf dass die Mistralier wieder herrschen!" Toastworth war ein starker Gegner! Aber Eclaire hatte das letzte Teil des Wunderkompasses. Ihre Tiara erstrahlte... Luigi konnte in die Zukunft sehen! Und er sah die Attacken von Toastworth voraus! Dann schlug er zu... Und der Spuk war vorbei. Und so verließ Luigi das Biskuitkönigreich. Er fühlte sich einsam. Er hatte nämlich nich ein wenig in die Zukunft gesehen. Dort hatte er die Hochzeit von Prinzessin Eclaire gesehen. Und an ihrer Seite stand in seiner Vision... Luigi kehrte heim. Die Notiz für seinen Bruder und sein angefangenes Buch: Unberührt lagen sie noch da. Luigi las ein paar Seiten... Aber er war so müde, dass er direkt einschlief. Er träumte von seinen Freunden. Und von Eclaire. Im Traum murmelte Luigi: " Hoffentlich erlebe ich bald neue Abenteuer"

Ende


Links Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki